x

Schriftgröße Ändern

Zum ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Erythrit

Produktkategorie:Polyole
Energie:  0 kcal/g
Verpackungskennzeichnung:in der Zutatenliste: Erythrit, E 968
in der Nährwerttabelle: eingerechnet bei Kohlenhydrate

Produktportrait

Erythrit ist eine pflanzenbasierte Zutat bzw. ein Zusatzstoff in Lebensmitteln. In der EU wird er aus Mais und Weizen hergestellt und gehört zu den Kohlenhydraten. Wie alle Polyole wird Erythrit auch als Zuckeralkohol oder hydriertes Kohlenhydrat (hydrierter Polyalkohol) bezeichnet.

Erythrit kommt natürlicherweise in Früchten (Weintrauben), Pilzen, Käse sowie in fermentierten Produkten, wie Wein und Sojasauce vor.

Erythrit hat 60 bis 80 % der Süße von Haushaltszucker (Saccharose). Es lässt den Blutzuckerspiegel weniger stark ansteigen, ist anti-kariogen und greift den Zahnschmelz nicht an.

Erythrit ist das einzige Polyol, das gar keine Kalorien hat. Erythrit hat einen starken kühlenden Effekt, der für die Hersteller von Kaugummi besonders wichtig ist.

Zur Herstellung von Erythrit wird Maisstärke durch enzymatische Hydrolyse zu Glukose verarbeitet. Diese wird dann unter Zugabe von Hefe oder anderen Mikroorganismen fermentiert.

Erythrit ist ein weißes, kristallines Pulver mit einem reinen, süßen Geschmack, der dem anderer Polyole ähnelt.

Wo und wofür wird Erythrit eingesetzt?

Da Erythrit in Geschmack, Aussehen und der kristallinen Struktur dem Haushaltszucker ähnlich ist, dabei aber keine Kalorien hat, wird es hauptsächlich in Diät- und kalorienreduzierten Lebensmitteln und Getränken sowie in Tafelsüßstoffen eingesetzt.

In Molkereiprodukten wird Erythrit z. B. in Joghurt oder Pudding verwendet, um den Zuckergehalt und/oder den Energiegehalt zu reduzieren, ohne Geschmack und Mundgefühl zu beeinträchtigen. In Eiscreme wird Erythrit nicht nur zur Kalorienreduktion, sondern auch zur Verbesserung von Konsistenz und Löffelfähigkeit dank der Herabsetzung des Gefrierpunkts verwendet. In Kuchen kommt es ebenfalls vor, da es Backstabilität und Weichheit verleiht.

In Kaugummi gibt Erythrit Frische, da es einen starken kühlenden Effekt hat, wobei es zudem eine weichere Konsistenz verleiht. Unter dem Einsatz von Erythrit kann Schokolade in klassischen Herstellungsverfahren mit 30 % weniger Kalorien produziert werden.

Erythrit ist das jüngste Mitglied der Polyol-Familie und ist in der EU zur Verwendung in Lebensmitteln zu denselben Bedingungen zugelassen wie die anderen Polyole. Es ist ein zugelassener Zusatzstoff, der die E-Nummer E 968 trägt.

Für die spezifische Verwendung in Erfrischungsgetränken ist Erythrit seit 2016 zugelassen. Weitere Anwendungen werden im Jahr 2019 hinzukommen.

In der Zutatenliste auf Lebensmittelverpackungen wird Erythrit mit dieser Bezeichnung oder mit der E-Nummer E 968 aufgeführt.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website des Verbands der europäischen Polyol-Hersteller (EPA – European Association of Polyol Producers): www.polyols-eu.org.

 

 

Cookie - Einstellungen